Sonnentor lädt ihren Elektro-LKW mit selbstproduziertem Solarstrom

Seit kurzem transportiert die Biokräuter-Handelsgesellschaft Sonnentor aus dem österreichischen Waldviertel ihre Tees und Kräuter noch umweltschonender zu ihren Kunden in der Region. Zum Einsatz kommt dabei der vollelektrische Truck D 2.1 E-Tech von Renault.

Damit ist der Bio-Pionier der erste Kunde in Österreich, der sich für das zweiachsige Modell des französischen Herstellers entschieden hat. Die langjährige Erfahrung mit elektrisch angetriebenen Fahrzeugen und die Leistungsfähigkeit des 16 Tonners hatten den Waldviertler Familienbetrieb mit Sitz in Sprögnitz letztlich überzeugt. Gerade eine Bio-Marke wie Sonnentor, die eine besonders nachhaltige Philosophie hat, „ist ja prädestiniert, als Vorreiter in die batterieelektrische Zukunft zu investieren“, so Dragan Gajic, Verkaufsdirektor Renault Trucks Österreich.

Seit Juni dieses Jahres wird die Werkslogistik und die Abholung der Rohstoffe bei den drei Ursprungsbauern sowie die Belieferung des eigenen Geschäfts in Zwettl lokal emissionsfrei und geräuscharm durchgeführt.

Gute Erfahrungen mit „Stromern“

Seit der Gründung von Sonnentor durch Johannes Gutmann im Jahr 1988 ist der Betrieb der Natur verbunden und fühlt sich ihr in besonderer Weise verpflichtet. Nachhaltigkeit gehört auch bei Investitionen zu den Kernwerten des Unternehmens. So besteht auch das neue Hochregallager zu einem Großteil aus Holz und die Photovoltaikanlage auf den Dächern produziert einen wesentlichen Teil des Strombedarfs selbst. Damit können auch die Ladestationen für die „Stromer“ des Unternehmens versorgt werden. Im Pkw Bereich kommen nämlich schon seit Jahren elektrisch angetriebene Fahrzeuge zum Einsatz, die in den passenden Anwendungsbereichen ausgezeichnet funktionieren. Somit war die Anschaffung des E-LKW eine logische Folge der bisher guten Erfahrungen.

Sonnentor-Grafikerin Beate zeichnet für die ansprechende Gestaltung des E-Trucks verantwortlich

Gerhard Leutgeb, Sonnentor-Geschäftsführer: „Mit dem Einsatz des E-Lkws zeigen wir einmal mehr: es geht auch anders! Auf dem Sonnentor-Gelände und in der Region sind wir mit unseren Rohwaren und über 900 Produkten ab sofort elektrisch und dank der Energie aus unseren Photovoltaikanlagen, noch klimafreundlicher unterwegs.“

Anforderungen erfüllt

Silvio Ive, E-Mobility Experte bei Renault Trucks Österreich: „Die Anforderung, die der Kunde an uns gestellt hat, war klar formuliert: Der elektrische Renault Truck D 2.1 muss den bestehenden Diesel-Lkw ohne Einschränkungen ersetzen. Dies ist uns mit der Konfiguration des Zweiachsers inklusive vier 66 kWh Batteriepaketen bei 7.395 Kilogramm Nutzlast hervorragend gelungen. Darüber hinaus konnten wir mit unserem Reichweitenanalyse Tool auch die entsprechende Kilometerleistung über die gesamte Laufzeit höchst zufriedenstellend simulieren.“

Die Anforderung an die Reichweite kann der D 2.1 E-Tech dank seiner Batteriekapazität von 265 kWh und damit einer realistischen Reichweite von 200 Kilometern erfüllen. Zwei neu installierte 180 kW Lkw-Schnellladesäulen sorgen für eine flotte Zwischenladung, falls die Schicht doch einmal länger dauert. Die Ladeleistung des Renault D 2.1 beträgt 150 kW, je nach Ladezustand ist er damit binnen kürzester Zeit wieder voll aufgeladen.

Geschäftsführer Gerhard Leutgeb (rechts) und Fuhrparkleiter Markus Doppler legen auch mal selbst Hand an

Kosten- und CO2-Reduktion

Auf seinen planmäßigen Routen durchs Waldviertel geht dem Renault Truck die Energie nicht aus. Sein Wechselstrom-Synchronmotor liefert 130 kW Dauerleistung und bis zu 185 kW Spitzenleistung. 425 Nm Drehmoment sorgen für den nötigen Vortrieb des 16 Tonners.

Auch der Fahrer Gerhard Dornhackl hat die Vorzüge des elektrischen Fahrens bereits erkannt und formuliert es nach seinen ersten Touren so treffend: „Nicht einmal die Katzen fühlen sich durch den flüsterleisen Renault gestört und bleiben seelenruhig auf der Straße sitzen.“ Mit dem elektrischen Lastwagen spart Sonnentor ab sofort 7.000 Liter Diesel im Jahr bei einer Kilometerleistung von 35.000. Das entspricht 22 Tonnen CO2eq.  

https://www.sonnentor.com/de-at
https://www.renault-trucks.at/

Text:
Peter Grett auf der Grundlage eines Pressetextes von Sonnentor und Renault Trucks Österreich
Bilder: Sonnentor Handelsgesellschaft

Geschrieben von
Mehr von Peter Grett

Serie „Fußball unter Strom“ Folge 2: Das Engagement der Hersteller: Audi

Wenn es um Fahrzeug-Partnerschaften mit Bundesligavereinen der ersten und zweiten Liga geht,...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.