Fußballsponsor Hyundai spricht auch Fans mit seinen Eco-Initiativen an

Beim Ranking der Automarken, die sich als Mobilitätspartner der deutschen Profivereine um die Elektrifizierung der Fahrzeugflotten kümmern, taucht Hyundai nicht in der Spitzengruppe auf. Schließlich sind die Koreaner „nur“ bei zwei Clubs als Sponsor an Bord. Nimmt man jedoch das e-mobile Engagement der Hersteller im Einzelnen als Maßstab, ragt Hyundai hingegen heraus. So beschränken sich die Kooperationen mit den Partnern Eintracht Frankfurt und Hertha BSC längst nicht auf die Lieferung von E-Fahrzeugen und gemeinsame PR-Aktivitäten. Vielmehr werden auch deren Fans aktiv in die CO2-Reduktionskampagnen einbezogen, an der sich teilweise auch Amateurvereine beteiligen. 

CO2-Reduktion dank „ecoChallenge“ 

Seit der Saison 2020/2021 können Fußball-Vereine an der gemeinsam mit dem Partner SPM Sportplatz Media ausgerichteten „Hyundai ecoChallenge“ teilnehmen und attraktive Preise gewinnen und zugleich Hunderte von Tonnen CO2 einsparen. 

Auch durch die Bildung von Fahrgemeinschaften lässt sich der CO2-Fussabdruck reduzieren

Über Deutschlands größte Sport-Team-Organisations-App „SpielerPlus“, die über 250.000 Mannschaften in über 75 Sportarten und somit über drei Millionen Trainer und Spieler nutzen, können Amateurmannschaften unter der Funktion „Fahrgemeinschaften“ in einem Auto gemeinsam zum Training oder Spiel fahren und damit im „ecoScore“ Punkte für die jeweilige Mannschaft sammeln. Je mehr Fahrgemeinschaften innerhalb des Teams über die App gebildet werden, umso höher wächst der Hyundai ecoScore an. Sobald ein Team mindestens 100 Zähler in einem Monat gesammelt hat, kommt es in den Lostopf und nimmt am Gewinnspiel teil. Der Hauptpreis ist ein Hyundai-Teambus. Allein im Jahr 2021 verzeichnete die Kampagne insgesamt 57.241 Fahrgemeinschaften, mit denen 343 Tonnen CO2 eingespart wurden. „Mit der ecoChallenge beginnt der Spaß am Spiel bereits bei der Abfahrt zum Trainingsplatz oder Spielort. Dabei wird dann nicht nur das Mannschaftsgefüge gestärkt, sondern zugleich die Umwelt geschont“, so Sebastian Carlin, Teamleiter Sports Marketing Hyundai Motor Deutschland. 

Sonderedition „Eintracht Legenden“

Eine pfiffige Idee dachte sich Hyundai mit seinem Partner Eintracht Frankfurt aus. So wurden neun Vereins-Ikonen des Europa League Champions auf besondere Weise geehrt, nämlich mit einer limitierten Sonderedition des Hyundai KONA Elektro. Mit der auf 99 Exemplare   begrenzten „Eintracht Legenden“ Edition des elektrischen Bestsellers konnten sich Vereinsmitglieder einen „Stromer“ mit dem Namen ihrer Lieblingsspieler vergangener Tage sichern. 

Eintracht Vorstandssprecher Axel Hellmann und Jürgen Keller, Geschäftsführer von Hyundai Motor Deutschland setzen in ihrer Kooperation vor allem auf lokal emissionsfreie E-Modelle

Zu den Legenden zählen der erste Südkoreaner in der Fußball-Bundesliga, Cha Bum Kun, „Charly“ Karl-Heinz Körbel, „Übersteiger“ Jan Aage Fjörtoft, „Fußballgott“ Alex Meier, Mittelfeldregisseur Uwe Bein und die Torhüterlegende Oka Nikolov. Sie alle zieren mit ihrem Namen und dem Eintracht-Emblem das Heck der Sonderedition und haben ihre Unterschrift neben dem Handschuhfach im Innenraum samt limitierter Fahrzeugnummer gesetzt. Nicht zuletzt aufgrund des attraktiven monatlichen Leasingpreises von lediglich 99 Euro bei einer Laufzeit von 24 Monaten war die limited Edition blitzschnell vergriffen.

hyundai-kona-elektro-sonderedition-sge-05
hyundai-kona-elektro-sonderedition-sge-04
hyundai-kona-elektro-sonderedition-sge-06
previous arrow
next arrow

Auch der Kult-Kicker Charly Körbel wurde in der Legenden-Edition gewürdigt

Kostenlose VIP-Tickets im Hyundai-Fantaxi 

An allen Heimspieltagen der Eintracht und der Hertha sind rund um die Stadien Hyundai Ticket-Taxis unterwegs und haben kostenlose VIP-Karten dabei. Zum Service gehört auch der Bring-Service zum VIP-Eingang. Um in diesen Genuss zu kommen, müssen Fans lediglich das entsprechende Fahrzeug heranwinken. 

Die Hyundai-„Fantaxis“ sind an Spieltagen in der Nähe der Stadien unterwegs

Gewinnspiel „Hyundai Moments“

Zum umfassenden e-mobilen Fußballengagement von Hyundai zählen auch weitere Angebote für Fans wie etwa die „Hyundai Moments“, einem Gewinnspiel, bei dem die Preisträger mit dem vollelektrischen „Ioniq 5“ zu Auswärtsspielen fahren können.

Unser Nachhaltigkeitsengagement im Fußball beschränkt sich nicht auf die Elektrifizierung der Fuhrparke unserer Partnervereine, sondern wir beziehen auch deren Fans durch besondere e-mobile Angebote ein.

Christina Herzog, Director Marketing + PR, Hyundai Deutschland

Der Gewinn umfasst vier VIP-Tickets für ein bestimmtes Bundesligaspiel, jeweils für den Gewinner und drei Begleitpersonen seiner Wahl. Darüber hinaus stellt Hyundai ein Fahrzeug für die An- und Abreise zur Verfügung und kommt für die Stromkosten auf. Darüber hinaus enthält der Gewinn 4 x eine Übernachtung im Doppelzimmer eines Hotels am Spielort. Auf diese Weise kommen auch Menschen mit E-Fahrzeugen in Berührung, die bisher noch keine Erfahrungen mit dieser neuen Form der Mobilität gemacht haben.

Gewinner können bis zu drei Fan-Freunde auf dem e-Trip ins Stadion mitnehmen

Ausbau der Ladeinfrastruktur

Mit der Elektrifizierung der Fahrzeugflotten geht bei beiden Hyundai-Profivereinspartnern der Ausbau der Ladeinfrastruktur einher. Bei der Eintracht befinden sich 20 Ladestationen im unteren Parkdeck, sechs weitere in der Tiefgarage im Gebäude. 

Bei der Eintracht können VereinsmitarbeiterInnen und Funktionäre mittels eines Chips Mainova Ökostrom laden

Auch bei der Hertha in Berlin gibt es bereits Charger, derzeit arbeitet der Verein am weiteren Ausbau der Ladeinfrastruktur.

Auch der Berliner Hertha-Bär kann bereits Strom tanken

Zudem wird auf dem Dach des Olympiastadions eine Solaranlage installiert. Das Nachhaltigkeits-Engagement des Vereins im Mobilitätsbereich umfasst jedoch noch weitere Elemente. So bemüht man sich, auch die Mobilität der Stadionbesucher bei der An- und Abfahrt zu beeinflussen, schließlich verursacht sie 74 Prozent aller CO2-Emissionen des Vereins. Um zunächst einen besseren Einblick in Besuchermobilität zu erhalten, wurde eine Analyse durchgeführt, an der 4000 Fans teilnahmen. Sie wurden insbesondere danach befragt, welche umweltfreundlichen Verkehrsmittel sie künftig nutzen möchten. Immerhin 74 Prozent kommen bereits mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Stadion und nehmen dabei größtenteils die in der Eintrittskarte enthaltene VBB-Fahrkarte in Anspruch. Aktuell durchläuft die „Alte Dame“ eine Nachhaltigkeitszertifizierung gemäß des „sustainClub“-Standards der DEKRA, einer anerkannten Auditierung im Profifußball.

Text: Peter Grett
Bilder:
Aufmacher und letztes Bild (Nr.10): Hertha BSC Berlin
Bild 9: Eintracht Frankfurt
Alle anderen Bilder und Video: Hyundai Motor Deutschland

Geschrieben von
Mehr von Peter Grett

Gewinnen Sie 1 Jahresabo

Das MONDBERGE-Magazin ist ein neues, modernes und zeitgemäßes MagaBook – das Beste...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.