Seed & Greet: Entspannte Pause am Lade-Eldorado

Mit der drive & dine App finden Reisende gastronomische Angebote, die nahe der Autobahn liegen und die mancherorts gegebene Tristesse von Autohof und Raststätte vergessen lassen. Die App berücksichtigt auch die speziellen Bedürfnisse von E-Drivern, sie inkludiert Lade-Möglichkeiten an diesen Geschmacksoasen bzw. solche in deren unmittelbarer Nähe.

Diesmal leitet uns die drive & dine App zu einem besonders attraktiven Anziehungspunkt für E-Driver aus ganz Europa, direkt am Verkehrsknoten Kreuz Hilden in Nordrhein-Westfalen gelegen. Dort treffen die Bundesautobahn 3 und die A 46 aufeinander. Das Autobahnkreuz befindet sich auf dem Gebiet der Stadt Hilden, in der Nähe liegen u.a. die Städte Düsseldorf und Solingen. 

Destination 

An der Straße Nordpark entstand sukzessive eine Anlage, die klimarelevante Sektoren verbindet, nämlich die Energie-Erzeugung und die E-Mobilität. Sektorenkopplung nennt sich diese Kombination im Fachjargon. Und es kommt sogar noch ein dritter Bereich hinzu, nämlich die Lebensmittelherstellung durch Backen. Hinter diesem Leuchtturmprojekt steckt nämlich der bei E-Drivern wohlbekannte Bäckermeister Roland Schüren, der zusammen mit Investoren ein fünfstöckiges Gebäude auf dem gut 12.000 Quadratmeter großen Gewerbegrundstück errichten ließ. 

Unter großen Photovoltaikanlagen und zwei Klein-Windkraftanlagen entstand nicht nur eine große Café-Bistro-Bäckerei, sondern ebenso eine Spezialbackstube, Büros und eine Vertical Farm über vier Stockwerke. In dieser können beispielsweise Salate und Beeren wachsen, die direkt vor Ort zu kleinen Gerichten und für frischen Kuchen weiterverarbeitet werden.

Somit handelt es sich hier nicht nur um Lebensmittelherstellung durch Backen, sondern auch eine durch Säen, Wachsen und Ernten. Daher der treffende Name „Seed & greet“.  

Charge 

Aktuell befindet sich das Objekt in der zweiten von insgesamt drei Ausbaustufen. Schon jetzt sucht das Ladeangebot bei Seed & Greet in Deutschland seinesgleichen. Das heißt, es stehen momentan folgende Charger zur Verfügung:

  • 40 Supercharger von Tesla mit bis zu 250 KW
  • 12 Schnelllader von Fastned, ((CCS und CHAdeMO bis 300 KW)), die in 2024 durch zusätzliche 10 erweitert werden
  • 44 vom Ladepark selbst betriebene Ladeplätze für AC-Ladung mit 7 bzw. 22 kW. Dieses Angebot wird noch um weitere 12 Ladeplätze ergänzt werden.
  • 4 Schuko-Steckdosen für elektrische Leichtfahrzeuge
Allein 40 überdachte Supercharger befinden sich im riesigen Ladepark

Daneben können Fahrer von Modellen des chinesischen Premium-Herstellers Nio seit Oktober 2022 ihren Akku in wenigen Minuten in einer „Power-Swap-Station“ wechseln lassen. 

Die AC-Ladepunkte sind mit Giro-e (www.giro-e.de) und Pay-Terminal der GLS Mobilität bedienbar. Beim Pay-Terminal wird eine Startgebühr von 49ct pro Ladevorgang erhoben. An den 22 kW Ladesäulen kommen 1,20€ pro Stunde Standgebühr ab der 5. Stunde dazu.

Zusammen mit allen Mietern im Gebäude nutzen Tesla und Fastned so intensiv wie möglich den vor Ort selbsterzeugten Strom direkt, ergänzt mit gespeichertem Strom und mit Ökostrom aus dem Netz. 

Selbstverständlich befinden sich auf den Überdachungen der Ladestellen Solarmodule

Dine 

Weil die wenigsten Fahrer während der Ladezeit in ihren E-Autos verweilen möchten, bietet sich Ihnen in unmittelbarer Nähe der Charger die Gelegenheit, im Café-Bistro einen kleinen Happen oder auch eine veritable Mahlzeit zu sich zu nehmen. 

Viele Köstlichkeiten gibt es im Cafe´-Bistro auch zum Mitnehmen

Das Angebot an Speisen beschränkt sich längst nicht auf Bio-Backwaren aller Art vom Bäcker Schüren, sondern umfasst auch neben verschiedenen Frühstücksangeboten Pizzaspezialitäten, Ofinis, herzhafte Tartes sowie Bio-Kaffee- und Teespezialitäten.  

Eine besondere Pizzaspezialität besteht aus Bio-Dinkel- und Bio-Roggenvollkornmehl mit aromatischer Strauchtomatensauce, ausgesuchten, würzigen Käsesorten als Basis, Rucola und einem Klecks hausgemachtem 7-Kräuter-Pesto.

Kleine Auswahl weiterer Pizzas und Speisen

  • Pizza Margarete 8€ / 9€  mit Kirschtomaten 
  • Pizza Lena 10€ / 11€
    mit luftgetr. Salami, Jalapeños, grünen Oliven & Rosmarin 
  • Pizza Paula 10€/ 11€
    mit frischen Feigen, Gorgonzola & gek. Schinken 
Auch Pizzen in verschiedenen Varianten erwarten die Gäste bei Seed & Greet

Salad Bowls

Knackiger Kristall- und Roter Eichblattsalat aus eigenem Anbau in der Indoor-Farm im Bistro in den folgenden Varianten:

  • Seed Bowl  11,50€ / 12,50€
    Mit Süßkartoffel, Bulgur, Zwiebeln, Hirtenkäse, Gurken, Paprika, Cocktailtomaten, Minze, Möhren, Zucchini, Croutons, Sesam-Ingwer-Dressing
  • Greet Bowl 11,50€ / 12,50€
    Mit Süßkartoffeln, Linsen, Edamame, Feigen, Tomaten, geräuchertem Tofu in Sesam-Ahornsirup-Kruste, schwarzen Oliven, Käseflocken, Croutons, Mango-Minz-Dressing
  • Garden Bowl  11,50€ / 12,50€
    Mit Süßkartoffeln, Linsensalat, Weintrauben, Granatapfelkernen, Ziegenkäse, Paprika, Zucchini, Croutons, Mango-Minz-Dressing
  • Pure Green Bowl 5,90€ / 6,90€
    Mit Kristall- und rotem Eichblattsalat, Cherrytomaten, Gurken, gerösteten Kürbiskernen, Sauerrahmdressing
Auch bei diversen Salatkreationen lässt sich die Ladepause angenehm gestalten

Adresse: Nordpark 2-4, 40724 Hilden

Telefon: 02103 201745

Öffnungszeiten: 

Dienstag06:30–20:00
Mittwoch06:30–20:00
Donnerstag06:30–20:00
Freitag06:30–20:00
Samstag06:30–20:00
Sonntag08:00–20:00
Montag06:30–20:00

Links:

www.drivedineapp.com
seedandgreet.de

Text: Peter Grett
Bilder: Seed & Greet

Geschrieben von
Mehr von Peter Grett

Opel Mokka-e – ein Stromer für Herz und Verstand

Einen ersten Eindruck vom elektrischen Kompakt-SUV der Rüsselsheimer konnten wir bereits im...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.